Handreichung zum Thema „Kinder- und Jugendschutz“ auf der 12. Kinder- und Jugendschutzkonferenz Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.
22. September 2018
4. Kinderfeuerwehrtag in Neu Schloen- die Kleinen ganz Groß!
1. Oktober 2018

Nachdem bereits im November 2016 die Entscheidungsträger in Woldegk und beim Kreisfeuerwehrverband den dringend notwendigen Ausbau unseres Gerätehauses feststellten (wir berichteten), wurde am 18.09.2018 ein öffentlichkeitswirksamer Meilenstein erreicht. Innenminister Lorenz Caffier besuchte unsere Wehr in Rehberg, um dem Bürgermeister der Stadt Woldegk Herrn Dr. Lode einen Fördermittelbescheid über 188.000 Euro für die Erweiterung unseres Feuerwehrgebäudes zu übergeben. Insgesamt sollen sich die Kosten für die Sanierung der Fahrzeughalle und den geplanten Anbau (u.a. mit Schulungs- und Sanitärräumen) auf 323.000 Euro belaufen, wobei die Stadt Woldegk einen Anteil von 135.000 Euro trägt.

Unser Gerätehaus, das Ende der 1950er Jahre errichtet wurde, wurde zuletzt von 2001 bis 2002 zum Teil in Eigenleistung saniert. Dennoch fehlten bisher der Zugang zu Frischwasser oder gar sanitäre Anlagen, was für ein solches Gebäude seit Jahrzehnten mehr als selbstverständlich sein sollte.  Von einem Schulungs-, Umkleide- oder einem adäquaten Aufenthaltsraum war gar nicht erst zu sprechen. Bei 24 aktiven Kameraden wurde der Platz beim monatlichen Ausbildungsdienst im vorhandenen Mannschaftsraum mehr als knapp. Und das zeigt deutlich, dass Land, Kreis und Stadt an der richtigen Stelle investieren, da trotz der geringen Einwohnerzahl von Rehberg und trotz der widrigen Umstände in unserer Feuerwehr eine weit überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Mannstärke zu finden ist. Zudem engagiert sich ein großer Teil der Kameraden zusätzlich im Katastrophenschutz, dessen Freiwilligenzahl im Allgemeinen über die Jahre immer weiter gesunken ist.

Zur feierlichen Übergabe vor unserem Feuerwehrgebäude fanden sich neben Innenminister, Bürgermeister und unseren Feuerwehrmitgliedern auch zahlreiche Gäste der Kommunalpolitik, Kameraden der Feuerwehren im Amtsbereich und natürlich auch Bürgerinnen und Bürger ein. Im Anschluss an die offizielle Übergabe und einer kurzen Ansprache vor den geschlossen angetretenen Kameraden ließ sich Innenminister Caffier die Feuerwehr Rehberg vorstellen und besichtigte die Räumlichkeiten. Zum Abschluss ließen wir es uns nicht nehmen, zu Bratwurst vom Grill und Getränken einzuladen, was an vielen Stellen für spannende Gespräche genutzt wurde.

Nachdem nun die finanziellen Mittel gesichert sind, konnte das Ausschreibungsverfahren für die Baumaßnahmen endlich anlaufen, sodass noch vor Wintereinbruch die ersten Erdarbeiten durchgeführt werden sollen. Zum Verlauf der Bauphase werden wir weiter berichten. Wir hoffen auf eine Fertigstellung des Projektes bis Juli 2019, worauf wir schon sehnsüchtig hin fiebern und was wir sicherlich mit einem ordentlichen Fest feiern werden.

Text & Fotos: U. Kossakowski, Pressewart Feuerwehr Rehberg

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Hier