Jugendfeuerwehr und die Löschfüchse Waren (Müritz) beim Jugendfeuerwehr-Kreisausscheid 2019
24. Juni 2019
Erster Kindertag der Kindergruppen der Feuerwehren im Irrgarten Bollewick
26. Juni 2019

Am 01.06.2019 fand die Feier zum 25-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Werder/ Kölln (JFW) statt.

Die Festsitzung begann um 13:00 Uhr und der Wehrführer, Kamerad Marcus Kluck, begrüßte alle Anwesenden und eröffnete den 25. Jahrestag. Ein erster Dank ging an die früheren Wehrführer und Jugendwarte von Werder und Kölln, Kamerad Lothar Frehse, Kamerad Matthias Fomin und Kamerad Werner Romanowski.

Viele Gratulanten waren gekommen und aus Siedenbollentin ein toller Videogruß von der Kita „Landmäuse“.

Die Bürgermeister aus Werder, Michael Frese, und Siedenbollentin, Thorsten Haker, der Stellv. der Amtswehrführung, Kamerad Wolfgang Kopperschmidt, der Amtsjugendwart Kamerad Stephan Wegner, die Kinderfeuerwehr aus Stavenhagen, Kameraden der FFWen aus Altentreptow und Friedland, überbrachten ihre Glückwünsche, viel Anerkennung, Blumen und Geschenke. Viele Grüße und ein Bild wurden von den Kameraden FFW aus Golchen übergeben.

 

Der Jugendwart aus Kölln, Kamerad Mathias Klemm, überbrachte ein Grußwort und übergab dann an Kamerad Wolfgang Kruse.

Kamerad Wolfgang Kruse, der Gemeindejugendwart, hielt einen kleinen Rückblick zur Entstehung und den Aktivitäten der Jugendfeuerwehr.

 

Ein besonderer Dank ging an dieser Stelle an den damaligen Wehrführer Kamerad, Lothar Frehse, und an den Kameraden Matthias Fomin. Beide schufen damals die Grundlagen, in Werder, für die heutige Jugendfeuerwehr. Am 01.03.1994 war es dann soweit, die JFW Werder wurde gegründet. Zum Jugendwart wurde Kamerad Matthias Fomin gewählt.

 

In den folgenden Jahren nahm die JFW an vielen Wettkämpfe, Kreis – und Landesausscheide der Jugendfeuerwehren (13-mal!) teil. Zweimal wurden die jungen Kameraden/ innen Kreismeister. Die Teilnahme an allen Amtsausscheiden wurde abgesichert.

 

Die JFW unterstützte auch regelmäßig die Vorbereitung und Durchführung der Osterfeuer und Dorffeste.

 

In den letzten Jahren besuchte die JFW auch die Leitstelle in Malchin, die Flugrettung in Neustrelitz und die Flughafenfeuerwehr sowie die Berufsfeuerwehr in Neubrandenburg. Es wurden viele Kanutouren durchgeführt, Zelte aufgeschlagen und der Kletterwald besucht.

In den vergangenen Jahren wurden ca. 75 – 80 Kinder und Jugendliche für die Jugendarbeit in der Feuerwehr begeistert. Ungefähr 25 Mitglieder sind in den aktiven Dienst in der FFW Werder / Kölln oder in einer anderen Feuerwehr.

Einige von diesen Kameraden sind jetzt im Rettungsdienst, in der Bundeswehrfeuerwehr oder Berufsfeuerwehr beruflich tätig.

Viele Veränderungen im Personalbestand brachten und bringen die Berufsausbildung, der Wohnortwechsel und die Berufe der Kameraden mit sich.

 

Im Jahr 2005 haben sich die Jugendwehren aus Werder und Kölln zur Gemeinschaftsjugendfeuerwehr Werder / Kölln zusammengeschlossen.

 

Jugendwarte / Gemeindejugendwarte waren bisher:

  • Kamerad Matthias Fomin
  • Kamerad Ronald Grawe
  • Kamerad Wolfgang Kruse

 

 

Stellvertreter waren bzw. sind:

  • Kamerad Danilo Hüttel
  • Wolfgang Kruse
  • Kamerad Maik Klemm
  • Kamerad Matthias Klemm
  • Heiko Behrndt
  • Torsten Rosin

 

Seit 2010 gibt es eine Kinderfeuerwehr. Die „Bambinis“, im Alter von 6 bis 10 Jahren, können hier ihre ersten Schritte in der Feuerwehr machen. Brandschutzerziehung steht hier im Vordergrund. Bei Wettbewerben und Kinder-Stafetten haben sie auch schon ihre ersten Medaillen und Pokale gewonnen.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an Kamerad Maik Klemm und Kameradin Melissa Zierke, die beide die Kinderfeuerwehr leiten. Ein Dankeschön geht ebenso an Heiko Behrndt, Jonathan Tonn und Werner Romanowski.

 

Ein Großes Dankeschön geht an die Eltern, die mit ihren Fahrdiensten und dem super Verpflegungszug, der Kinder – und Jugendfeuerwehr immer zur Seite stehen.

 

Der Dank für die jahrelange Unterstützung geht auch an die Kreisjugendleitung, der Amtsjugendleitung, dem Kreisfeuerwehrverband, der Amtswehrführung, der Wehrführung, der Gemeindevertretung und beiden Feuerwehrvereinen.

 

Für die jahrelange Hilfe und Unterstützung durch den Landwirtschaftsbetrieb Radloff, dem Landwirtschaftsbetrieb Frese, der Firma FARTEC, der Gaststätte „Zur Linde“ und der Volks- und Raiffeisenbank Greifswald sagen die Kameraden/innen, die Kinder und Jugendlichen ganz herzlich DANKESCHÖN.

 

Nach den Grußworten der Gäste ging es gleich mit viel Spaß an die Spielgeräte.

Die Kaffeetafel war reich gedeckt und der Kuchen war so lecker 😊.

Und die Pasewalker Blasmusiker/innen spielten den ganzen Nachmittag flott mit.

Die Kegelbahn, Hüpfburg, Keramikmalerei, Bastelstraße, das Torwandschießen und die Vorführungen, die Technikshow, das Trampolin, waren gut besucht.

Der große Zuschauermagnet war die Tanzgruppe aus Siedenbollentin. Die Eltern, Großeltern und viele Gäste waren von den Tanzeinlagen begeistert.

 

Wie sagte mir Marcus Kluck, die Gästeflaute am späten Nachmittag machte „Horst Schlemmer“ (Double) am Abend wieder wett. Alle hatten ihren Spaß und getanzt wurde bis in die Nacht hinein.

Es wäre schön gewesen, wenn noch mehr Dorfbewohner zum Fest gefunden hätten.

 

Alles hat gestimmt, dass Wetter war super, die Aktionen für die Kinder, die Getränke und das Gegrilltes waren gut. Das Wildschein war sehr gut 😊.

Die Organisatoren bedanken sich herzlich bei allen Helfern und Sponsoren.

 

Klaus Bollmann

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Hier