Löschfüchse Waren – Ausbildung „Am Wasser“
15. September 2019
90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Groß Miltzow
26. September 2019

Am 21.09.2019 kamen rund 400 Kameradinnen, Kameraden und auch die Kinder- und Jugendlichen aus den Freiwilligen Feuerwehren sowie eine Delegation aus dem polnischen Partnerkreis Bialogard zum 8. Kreisfeuerwehrmarsch, der in Wildberg  ausgetragen wurde. Bei idealem Herbstwetter und entlang eines schönen Rundweges am Kastorfer See, konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine reizende und ruhige Umgebung näher kennenlernen. Begrüßt wurden alle vom stellvertretenden Kreiswehrführer Wilfried Affeldt und der Bürgermeisterin Frau Beatrix Papke. Bei eingebauten Stationen galt es wieder für die Truppe „gemeinsam sind wir stark“, um die Herausforderungen beim Kistenlauf, der Kübelspritze, dem Leitergolf, Schlauchkegeln und Knotengestell zu meistern. Bei den Aufgaben waren Teamgeist, Geschick und Ausdauer gefragt. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wildberg haben mit ihren Helfern wieder einen Höhepunkt des Jahres im Feuerwehrleben für alle Kameradinnen und Kameraden geschaffen bei dem der Spaß auch nicht zu kurz kam. Dafür unseren Dank. Den Wanderpokal für die Wertung „Stationen“ bei den Jugendmannschaften konnte, wie im letzten Jahr, die JF Sarow mit nach Hause nehmen und bei den Erwachsenen die Mannschaft der FF Hinrichshagen/Rehberg, Amt Woldegk. Die FF Rehberg hat die Herausforderung angenommen, den Kreisfeuerwehrmarsch 2020 auszurichten. In der Wertung „Schätzen“ (Gewicht eines Schlauchringes mit Süßigkeiten gefüllt) gingen die Pokale bei den Erwachsenen nach Kölln und bei der Jugend an die Jugendfeuerwehr Ostufer Kummerower See. Die Jugendfeuerwehr konnte den gefüllten Schlauch mit nach Hause nehmen. Der Kreisfeuerwehrmarsch wurde gefördert aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung Interreg in der Euroregion POMERANIA.

Birgit Schmidt

Pressewartin KFV MSE

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Hier