„Vorsicht heiß!“
29. November 2020
Vorbeugung ist die beste Brandbekämpfung
6. Januar 2021

Die Vorweihnachtszeit birgt besondere Gefahren im Haushalt und erfordert erhöhte Aufmerksamkeit, um ohne Schaden durch die Festzeit zu kommen.

 

Die Feuerwehren wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne, ruhige und besinnliche Festzeit. Die Pandemie verlangt den Menschen bereits genug ab, wer kann da noch einen Brand im eigenen Heim gebrauchen?

 

Die Feuerwehr will helfen vorzubeugen, dann hat sie keinen Einsatz und kann das Fest mit der eigenen Familie genießen.

Jeder Einsatz birgt in diesem Jahr eine besondere Gefahr (Ansteckung mit Covid 19) für jede Einsatzkraft, den die Einhaltung der AHA-Regeln ist in einer Einsatzlage nicht ganz so einfach.

 

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!“ – Jeder kennt diesen Weihnachtsreim. Wenn die Adventskränze oder auch die Weihnachtsbäume mit „echten“ Kerzen geschmückt werden und diese auch benutzt (angezündet) werden, besteht eine erhöhte Brandgefahr.

 

Dank ihrer hohen Harzanteile und der ätherischen Öle der Nadeln wirken diese wie Brandbeschleuniger!

 

Hier ein paar Hinweise zur Vermeidung von Brandursachen:

  • verwenden Sie nach Möglichkeit keine „echten“ Kerzen“;
  • lassen Sie brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt;
  • stellen Sie Kerzen nie auf brennbare Unterlagen/Ständer;
  • löschen Sie alle Kerzen und Lichter vor dem Schlafengehen;
  • löschen Sie alle Kerzen und Lichter beim Verlassen eines Raumes;
  • sorgen Sie für ausreichende Standsicherheit von Kerzen;
  • bei der Benutzung von elektrischen Kerzen achten Sie auf das VdE-Prüfsiegel;
  • halten Sie geeignete Löschmittel in Bereitschaft (Eimer oder Gießkanne mit Wasser, Feuerlöscher);
  • achten Sie auf die Freihaltung von Fluchtwegen (Balkon- und/oder Terassentür);

 

Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • verlassen Sie den Raum und Schließen die Tür;
  • alarmieren Sie die Feuerwehr (Notruf 112);
  • probieren Sie eigene Löschversuche, wenn diese gefahrlos möglich sind;
  • warnen Sie die Nachbarn und Mitbewohner;
  • warten Sie auf die Feuerwehr, weisen Sie diese bitte ein.

 

Wir wünschen ein schönes Fest und bleiben auch über die Festtage für Sie in Bereitschaft!

 

Ihre Feuerwehr

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Hier