Sicher durch die Advents- und Weihnachtszeit
19. Dezember 2020
Wenn die Jüngsten für die Ältesten..
6. Januar 2021

Gemeinsame Feuerlöscheraktion der FF Woggersin mit der Fa. Brandschutzfuchs aus Jürgenstorf

 

Bekanntermaßen ist das richtige präventive Verhalten die beste Garantie schadenfrei zu bleiben.

Dennoch können technische Ursachen oder menschliches Fehlverhalten nicht vorhergesehen werden und niemand ist davor geschützt.

Deshalb hat die Feuerwehr in ihrem Aufgabenportfolie :

 

Retten – Bergen – Löschen – Schützen

 

Auch die Vorbeugung verankert.

Jeder Bürger kann ohne großem Aufwand etwas dazu beitragen, indem er die notwendigen technischen Gerätschaften im eigenen Haushalt, dem Fahrzeug, der Werkstatt oder anderen genutzten Räumlichkeiten vorhält und diese im Notfall auch bedienen kann.

 

So hat die Feuerwehr Woggersin in alter Tradition wieder die Überprüfung der Feuerlöscher für die Einwohner der Gemeinde organisiert, die am 03.12.2020 durch die Fa. Brandschutzfuchs aus Jürgenstorf im Gerätehaus der FF durchgeführt wurde. Natürlich habe wir diese Aktion unter Berücksichtigung der Corona-Schutzmaßnahmen durchgeführt.

Ein Großteil der Einwohner haben diesen Service in Anspruch genommen, es besteht aber noch Luft nach oben. Die nächste Aktion wird planmäßig wieder in 2 Jahren stattfinden.

Die Einweisung in die richtige Handhabung kann ebenfalls durch die Feuerwehr erfolgen und ein Beitrag bei gesellschaftlichen Höhepunkten (Dorffeste usw.)  oder auch beim Tag der offenen Tür sein.

Bis dato gibt es keine Feuerlöscherpflicht in Deutschland, die früher bestehende Pflicht  gem. Feuerstättenverordnung (FeuV) bei Heizräumen ist aufgehoben worden. Dennoch stellen Feuerlöscher eine sinnvolle Ergänzung zum Rauchmelder dar. Der Rauchender warnt vor einem Feuer und Entstehungsbrände können wirksam mit einem Feuerlöscher bekämpft werden. Dabei aber nicht vergessen sofort die Feuerwehr zu alarmieren und nicht erst die ersten Löschversuche zu unternehmen.

Ihre Versicherung wird den Feuerlöscher im Schadenfall ersetzen und für die Begrenzung des Schadens dankbar und erkenntlich sein.

 

Der Alltag belegt jeden Tag „Rauchmelder retten Leben“, von daher gibt es in Mecklenburg-Vorpommern die Rauchmelderpflicht in allen Wohnungen. Sie sollten zertifiziert sein. Bei einem Alarm bleiben weniger als 2 Minuten um das Haus/die Wohnung zu verlassen.

Nachzulesen unter:  https://www.rauchmelder-lebensretter.de/rauchmelderpflicht/rauchmelderpflicht-mecklenburg-vorpommern/

 

Viele Experten raten aufgrund der hohen Zahl an Toten durch Kohlenmonoxid-Vergiftungen dazu, generell eine Installation mit KohlenmonoxidMeldern zu empfehlen. Denn eine Vergiftungsgefahr besteht immer dann, wenn man Haushaltsgeräte benutzt, die kohlenstoffhaltige Substanzen verbrennen, bei der Nutzung von Kaminen sollte ein CO-Warener generell vorhanden sein.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Ihre Feuerwehr!

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

Hier